Seite auswählen

Hautinfektionen durch eine professionelle Diagnose sicher und schnell behandeln

Auslöser für Hautinfektionen: Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten können – auch ansteckende – Hautinfektionen auslösen.

Eine Vielzahl von Bakterien und Pilzen gehört zum natürlichen Schutzmantel der Haut. Ist die Haut verletzt oder das Immunsystem geschwächt, können diese in die tieferen Hautschichten eindringen und Hautinfektionen auslösen. Ebenso ist eine direkte Übertragung von Menschen und Tieren, sowie eine indirekte über zb. Duschkacheln im Schwimmbad möglich.
Je nach Größe und Tiefe der Hautinfektion kommt es zu Rötungen, Schwellungen, Überwärmungen, Eiterbildung, Blasen, Schuppung, Juckreiz und Ekzemen. Die Symptome sind also extrem vielfältig: Bakterien sind verantwortlich für das Auslösen von Furunkeln und Abszessen. Viren verursachen Viruswarzen, Gürtelrose oder Lippenherpes. Häufige Pilzerkrankungen sind zb.Nagelpilz und Fußpilz. Um die Art der Hautinfektion schnell möglichst festzustellen, empfehlen wir eine professionelle Diagnose in unserer Praxis. Meist können entzündungs- oder pilzhemmende Cremes, Tabletten oder eine Lasertherapie schnell zur Besserung beitragen.

Ich berate Sie gerne – sprechen Sie mich an.

Ihre Fragen. Unsere Antworten.

Wie stellt man Infektionskrankheiten der Haut fest?

Nach einer Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop machen wir Abstriche auf Bakterien und Viren und nehmen Hautproben, die wir unter dem Mikroskop weiter untersuchen.

Wie werden Infektionskrankheiten der Haut behandelt?

Ist der Erreger erkannt, setzen wir gezielt Medikamente ein, die antibiotische, virostatische, antimykotische oder antiparasitäre Wirkstoffe in lokaler oder systemischer Verabreichungsform enthalten.

Unsere Expertin für Infektionserkrankungen der Haut

Dr. med. Anna Brandenburg

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage über unser Kontaktformular, rufen Sie uns an unter der Rufnummer 040 – 46 77 46 27 oder buchen Sie direkt online einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.